Kontakt & Infos

Heimatverein Rüggeberg e.V.
Schnabeler Weg 25
58256 Ennepetal
Tel.: +49 2333 75236


Tourenzettel

Sie haben keine Standorte auf Ihrem Tourenplan (Tourenplan ansehen).

Was ist das?


Nächste Standorte


 

 

 

 

 

 

 

 

Haferkasten Rüggeberg

Haferkasten RüggebergDer Kornkasten im Ennepetaler Ortsteil Rüggeberg ist ein typischer Vertreter des mittelalterlichen Speicherbaus im märkischen Sauerland.

Haferkästen waren solide gebaute kleine Schuppen zur Vorratshaltung von Getreide. Diese Art der bäuerlichen Klein- und Nebengebäude sind typisch für das Märkische Sauerland.

Zwischen dem 15. und 18. Jahrhundert kam es – begünstigt durch die offenen Feuerstellen und die enge Situation in den Bauernhäusern – nicht selten zu Bänden.

Haferkasten Rüggeberg, SchildFür die Bauern bedeutete dies immer eine Katastrophe. Doch durch die verbreitete gemeinsame Unterbringung von Mensch und Vieh drohten im Brandfall gleich doppelt existenzielle Verluste.

Die Lagerstätten für die Getreidevorräte wurden daher außerhalb der Bauernhäuser erbaut, damit bei Hausbänden wenigstens die Wintervorräte geschützt wären. Die sogenannten Kornkästen, Haferkästen oder Haferkisten waren stabile Holzkonstruktionen mit meist unterlüfteten Sockeln, um eine trockene Lagerung des wertvollen Gutes zu gewährleisten.

Neben stationären Haferkästen gab es auch mobile Versionen, die im Notfall schnell umgesetzt werden konnten.

Haferkasten Rüggeberg, DetailNatürlich waren die Haferkisten abschließbar; und so wurden einzelne besonders stabile Exemplare vereinzelt auch schon mal als Gefängnis "zweckentfremdet". Häufiger dienten sie jedoch auch als Wehr- und Schutzraum für die Bauern bei Überfällen oder Feuersbrunst.

Der Rüggeberger Haferkasten stammt aus dem Jahr 1717. Es handelt sich dabei um einen standortfesten Speicher, der als Eckbohlentyp klassifiziert ist.

Er ist aus massivem Eichenholz erbaut. Ebenfalls noch erhalten sind Kornkarten aus dem selben Jahr, die einen Einblick in die damalige Vorratssituation der Bauern erlauben.