Kontakt & Infos

Rheinisches LandesMuseum Bonn
Colmantstraß 14-18
53115 Bonn
Tel: +49 228 2070-0
Außenbesichtigung jederzeit möglich, Innenbesichtigung zu den Öffnungszeiten
Website, E-Mail


Tourenzettel

Sie haben keine Standorte auf Ihrem Tourenplan (Tourenplan ansehen).

Was ist das?


Nächste Standorte


 

 

 

 

 

 

 

Rheinisches LandesMuseum Bonn

Rheinisches LandesMuseum BonnWer sich dem Rheinischen LandesMuseum Bonn von der Colmantstraße her nähert, wird eingefangen von einer auffälligen und ungewöhnlichen Fassade, in der unterschiedliche Materialien vermischt wurden.

Beherrscht wird alles von der grandiosen Holzschale, vor der das historische Bonner Hochkreuz und ein römischer Torbogen exponiert werden.

Vierzig Jahre nach der letzten Erweiterung erscheint das Rheinische LandesMuseum vollständig baulich modernisiert und erweitert. Im Zuge der Neustrukturierung von Ausstellungs- und Erschließungsräumen wurde auch die städtebauliche Situation sowie die Nutzung der öffentlichen Freiflächen neu definiert: Das eigentliche Museum, bestehend aus dem historischen Altbau von 1909 und dem Erweiterungsbau von 1967, wurde innerhalb der Blockbebauung als Solitär freigestellt. Eine attraktive Fußgängerverbindung führt über den Skulpturengarten von der Bachstraße zum Eingang in der Colmantstraße.

Rheinisches LandesMuseum BonnDie zentrale Halle verbindet mit Rampen, Stegen und Treppen die Ausstellungsebenen über alle Geschosse und dient als Erlebnis- und Erschließungsraum. Die einzelnen Baukörper werden durch dieses neue Raumkonzept zu einer repräsentativen Gesamteinheit. Dadurch entsteht eine spannungsvolle Raumabfolge, die unterstützt durch Seiten- und Oberlicht vielfältige Ausstellungsmöglichkeiten mit unterschiedlichen Raumqualitäten bietet.

Diese räumliche Konzeption wird durch besondere Materialien verdeutlicht: schichtartig folgen auf die zentralen, mit Eichenholz belegten Hallenräume die Ausstellungsbereiche des Altbaus mit farbig behandelten Montagewänden, die neu hinzugefügten Seitenschiffe in Sichtbeton, umschlossen mit einer naturbelassenen Holzschale, geschützt durch eine geschuppte Glashülle.

Zum Platz an der Colmantstraße wird der Raum zwischen der plastisch ausgeformten Holzschale und der Glashülle zu einer Vitrine für zwei Großexponate aufgeweitet und bildet den einladenden Haupteingang zum Museum.

Rheinisches LandesMuseum BonnDie Klarheit der Grundrissstruktur, das Verhältnis von offenen und geschlossenen Ausstellungsflächen und gezielte Tageslichtführung ermöglichen vielfältige und flexible Ausstellungsnutzungen und bieten dem Besucher eine selbstverständliche Orientierung im neuen Rheinischen LandesMuseum.

Die Projektdaten

Umbauter Raum

  • Museum Neu+Altbau 101.100 m³
  • Tiefgarage (69 Plätze) 9.450 m³
  • Verwaltung 9.900 m³
  • Restaurierungswerkstatt 15.250 m³
  • Gesamt 135.700 m³

Bruttogeschossflächen

  • Museum Neu+Altbau 19.025 m²
  • Tiefgarage (89 Plätze) 3.180 m²
  • Verwaltung 3.690 m²
  • Restaurierungswerkstatt 5.300 m²
  • Gesamt 31.195 m²
  • Ausstellungsfläche (HNF) 6.580 m², davon Wechselausstellung 610 m²